• Windraeder
  • Trockenheit
  • Solaranlage
  • Gluehbirnen
  • Geld
  • Flusskraftwerk
  • Bootsmarkt
  • Boersenkurse
  • Biogasanlage
  • Bambusallee
Das Nachrangdarlehen te energy sprint Festzins I soll unter anderem Solaranlagen finanzieren. Im Bild der UDI-Solarpark Ingolstadt. / Foto: UDI

Unabhängige Analyse: Nachrangdarlehen te energy sprint Festzins I

Die UDI-Gruppe und die te management-Gruppe haben mit „te energy sprint Festzins I“ gemeinsam ein Nachrangdarlehen initiiert, das Solar- und Windenergieanlagen und Stromspeicher finanzieren soll. Der Zins beträgt 3,0 bis 4,5 Prozent bei einer geplanten Laufzeit von rund fünf Jahren. Ab 5.000 Euro können Anleger investieren, es gibt kein Agio….

Diese Windkraftanlagen von Nordex drehen sich in einem türkischen Windpark. In der Türkei ist Nordex Marktführer. / Foto: Nordex SE

Windkraftboom in Europa – spricht das für oder gegen die Nordex-Aktie?

Die Windmärkte von China und den USA sind die größten der Welt. Der Windkrafthersteller Nordex ist aber vor allem in Europa aktiv. Wie hat sich dieser Windmarkt in 2016 entwickelt. Welche Perspektiven bietet er Nordex für die Zukunft und was spricht für die ECOreporter-Favorien-Aktie  Nordex? Dieser Frage gehen wir in…

Robert Reichle investiert weltweit in Staatspapiere der Schwellenländer. Als Experte dieser Regionen, weiß er welche Länder 2017 weiterhin auf Wachstumspfad bleiben und welche wirtschaftlich unter Druck geraten könnten. / Foto: Berenberg

Schwellenländer-Staatsanleihen: Diese Staaten haben ein Wachstumspotenzial – Interview mit Robert Reichle, Berenberg

Ob Mexiko, Indien oder Costa Rica: Nicht wenige erfolgreiche nachhaltige Fonds setzen auf Staatsanleihen von Schwellenländern (Emerging Markets). Aber was macht diese Anleihen eigentlich so attraktiv, und wie aussichtsreich sind sie? ECOreporter.de sprach darüber mit Robert Reichle, Fondsmanager des Berenberg Emerging Markets Bond Selection der Berenberg Bank. ECOreporter.de: Herr Reichle,…