Klimarisiken können die Rendite eines Portfolios stark belasten. Das zeigen Aktienkurse von Kohlekonzernen. Im Bild ein deutscher Kohlemeiler. Es gibt mehr als eine Anlagestrategie, um solche Risiken zu mindern. / Quelle: Fotolia (Claudia Otte)

Wie Anleger Klimarisiken im Portfolio verringern können

Aktien von Klimasündern sind riskant. Das zeigt die schwache Wertentwicklung der Aktien von Kohlekonzernen wie RWE und E.on, die auf Jahressicht 58 bzw. 42 Prozent an Wert verloren haben. Aber auch Investments in andere Sektoren bergen Klimarisiken. Anleger können mit verschiedenen Strategien versuchen, Klimarisiken im Portfolio zu mindern.

Zu welchen Konditionen Banken und Bausparkassen jetzt Kredite für Solaranlagen auf dem eigenen Hausdach finanzieren, zeigt unser Überblick. / Foto: pixabay

Photovoltaik-Finanzierung ab 1,00 Prozent – zu diesen Konditionen gewähren Banken und Bausparkassen jetzt Kredite für Solaranlagen

Die Solaranlage auf dem Eigenheim kann sich nach wie vor lohnen. Wenn die Bauherren genügend viel Sonnenstrom selbst verbrauchen. Derzeit sind solche Kredite ab 1,00 Prozent Effektivzins zu bekommen. Das zeigt der ECOreporter.de Überblick über die Konditionen für Solarkredite von 13 Banken und Bausparkassen in Deutschland …

Die Emittentin investiert voraussichtlich in den Windpark Mertensdorf in Brandenburg. Den hat der Hersteller Vestas mit Anlagen des Typs V90 ausgestattet (im Bild). / Foto: Vestas

Unabhängige Analyse: RE07 Anleihe der Zukunftsenergien von reconcept

5 Prozent Zinsen pro Jahr bietet die RE07 Anleihe der Zukunftsenergien. Das Geld der Anleger soll in ein Windenergieprojekt in Sachsen und in einen Windpark in Brandenburg fließen. Ab 5.000 Euro können Anleger investieren. Es gibt kein Agio. Der ECOanlagecheck analysiert das Angebot.